[Grand Hotel Binz] Hintergrund Startseite Button

Grand Hotel Binz, Hotel Arkona Dr. Hutter e.K.



DeutschEnglishSvensk
Neuigkeiten des Grand Hotel Binz

Rügen Talk im Arkona Strandhotel: Acht karitative Institutionen erhalten finanzielle Unterstützung

Die Freude war riesig: Acht karitativ arbeitende Vereine und Institutionen der Insel Rügen erhielten dank der Rügen-Talk-Eintrittsgelder erneut Spenden – insgesamt kamen über 8.000 Euro zusammen.

[News] SpendenübergabeOstseebad Binz – Acht karitativ arbeitende Vereine und Institutionen der Insel Rügen können sich über Spendengelder von über 8.000 Euro freuen. Das Geld stammt aus den Wohltätigkeits-Star-Plauderstunden mit MDR-Moderator André Holst beim „Rügen Talk“, der seit Jahren im Private Palace Arkona Strandhotel im Ostseebad Binz ausgerichtet wird. Die Eintrittsgelder (zehn Euro pro Person) wandern ohne Abzüge eins zu eins in den großen Spendentopf.

 

„Wir freuen uns, dass dieses Jahr wieder so viel Geld für wohltätige Zwecke zusammengekommen ist“, sagt Birte Löhr, die Generaldirektorin der Private Palace Hotels im Ostseebad Binz. „Es ist schön, dass dadurch die Gemeinschaft auf der Insel Rügen gefördert und gestärkt werden kann.“

 

Der Rügen Talk – das ist immer der große Promi-Bahnhof im Private Palace Arkona Strandhotel im Ostseebad Binz: Stars wie Puhdys-Sänger Dieter „Maschine“ Birr, Mundharmonika-Virtuose Michael Hirte oder Schlager-Ikone Hans-Jürgen Beyer, der dieses Jahr am 17. Dezember sein Adventskonzert im Private Palace Arkona Strandhotel geben wird, folgten vergangenes Jahr der Rügen-Talk-Einladung. Sie alle trugen dazu bei, dass eine so hohe Spendensumme zusammenkam.

 

Von den Spenden profitiert beispielsweise die Musikschule Vorpommern mit der Regionalstelle Rügen/Bergen. „Wir nutzen das Geld, um einen guten, gebrauchten Flügel zu kaufen – der kostet zwischen 70.000 und 100.000 Euro“, betont Leiterin Rita Mau. „30.000 Euro haben wir schon durch weitere Spenden zusammenbekommen. Wir haben eine sehr talentierte Klavierklasse. Wir brauchen ein gutes Instrument, um die Talente zu fördern.“

 

Der Sportakrobaten-Abteilung des TSV Empor Göhren will die Spendengelder nutzen, um spezielle Trainingsgeräte und neue Gymnastikanzüge anzuschaffen. „Bei uns trainieren mittlerweile 62 Kinder – da brauchen wir für die Wettkämpfe neue, einheitliche Gymnastikanzüge“, erklärt Petra Westphal. Ebenfalls in die sportliche Jugend steckt der 1. FC Binz das Spendengeld. „In drei Altersklassen bilden wir eine Spielgemeinschaft mit dem PSV Bergen – diesen drei Teams kommt die finanzielle Unterstützung zugute“, erläutert der Vereinsvorsitzende Ralf Reinbold. Zudem wurde der Shotokan-Karateverein Yamato Rügen in Bergen mit einer großzügigen Spende bedacht.

Zwei Feuerwehren der Insel Rügen können sich ebenfalls über Spendengelder freuen. „Wir werden das Geld in unser neues Gerätehaus, das in den kommenden Jahren entstehen wird, investieren“, sagt Lietzows Wehrführer Lars Riske. Die Freiwillige Feuerwehr Binz weiß dagegen noch nicht genau, was mit dem Geld geschehen wird. „Auf alle Fälle bekommt es der Förderverein unserer Feuerwehr – ich kann mir sehr gut vorstellen, dass die finanziellen Mittel in die Jugendarbeit fließen“, meint Feuerwehrmann Marko Franke, der hauptberuflich im Private Palace Grand Hotel Binz arbeitet.

 

Der Tierpark Sassnitz nutzt die Spenden für die umfangreiche Sanierung seines kompletten Areals. „Es gibt viele Projekte – da hilft solch eine großzügige Spende sehr“, macht Tierpark-Leiterin Kerstin Schulz deutlich. „Wir hoffen, dass wir kommendes Jahr wiedereröffnen können.“ Die Private Palace Hotels im Ostseebad Binz pflegen eine besondere Partnerschaft zum Sassnitzer Tierpark – seit Jahren sind die Hotels Tierpate der Wölfin Luna, dem letzten Wolf auf der Insel Rügen.

 

Ebenfalls über eine Spende freut sich der Tanzsportclub Am Rugard Bergen. „Wir organisieren jedes Jahr in Göhren eine riesige Tanzsport-Veranstaltung für Kinder und Jugendliche – wir rechnen wieder mit rund 400 Teilnehmern“, berichtet Schatzmeister Ronny Lehmann, den bei der Spendenübergabe im Panorama-Restaurant „Bernstein“ im Private Palace Rugard Strandhotel seine 10-jährige Tochter Hanna begleitete. Natürlich tanzt auch sie: „Für unsere Auftritte brauchen wir Kleider und Kostüme – da helfen die Spenden ungemein.“